Der Islam und
die Bestimmung des Menschen,

nach Hassan Le Gai Eaton; Einige Zitate

* Islam
* Koran
* moderne Zivilisation
* Renaissance
* Vernunft


*   Die europäische Renaissance war jedoch, vom religiösen Standpunkt aus betrachtet, eine Wiedergeburt des vom Christentum verdrängten Heidentums, und sie war die Quelle gerader jener 'Dekadenz', die den Muslimen im westlichen Leben und Gedankengut auffällt. S.30

*   Der Islam ist ein organisches Ganzes, eine 'Gestalt', in der alles miteinander verbunden ist und in der kein Einzelteil isoliert vom Ganzen betrachtet werden kann. S.30

*   Angesichts der Art unserer modernen Zivilisation (und der Art ihrer Ursprünge) wirken sich die in unserer Zeit vorherrschenden Ideen zerstörerisch auf den religiösen Glauben aus, es sei denn, dieser Glaube wird durch eine intellektuelle Waffenrüstung - und intellektuelle Waffen - geschützt, die sich den Bedingungen des späten 20. Jahrhunderts anpassen. S.35

*   Vernunft ist nicht eine Quelle des Wissens, sondern ein Instrument, um mit dem Wissen umzugehen. S.151

*   Der Koran ist kein Philosophie-Buch, sondern er ist das Ursprungsbuch der Philosophie; keine Abhandlung über Psychologie, sondern der Schlüssel zu einer Psychologie. S.160



Zitate von:
Hassan Charles Le Gai Eaton; Der Islam und die Bestimmung des Menschen; Muenchen 1994, W. Heyne Verlag;






next page

 

 

vs.2.3


home

latest update: Sat, 10 Jul 2010

1998-11-30





* living Islam – Islamic Tradition *
http://www.livingislam.org