Dies ist nicht der Weg
zum Paradies!

Antwort auf Daesh (nicht: ”IS/ ISIS”)

von Shaykh Abdallah bin Bayyah




Teil 3
Empfehlungen des Forums zur Förderung des Friedens

Im Lichte der dringenden Notwendigkeit, das Haus der Muslime (die muslimische Umma) neu zu ordnen und seine Bestandteile auf den individuellen, gesellschaftlichen und institutionellen Ebenen wiederherzustellen, werden hier die Empfehlungen des “Forums zur Förderung des Friedens” präsentiert.

Das Forum betonte wie wichtig es ist, das ”Immunsystem" der muslimischen Welt zu stärken und zwar gegen die Gewalt und den Extremismus, der in ihr existiert, unabhängig davon, gegen wen die Gewalt gerichtet ist, oder wie sie begann.

Die Zeit ist reif für die muslimischen Gesellschaften - für den Einzelnen und für politische Einheiten - gemeinsam für das, was gut und rechtens ist zu arbeiten und die höheren Interessen der Menschheit und der Welt über ihre eigenen Interessen zu stellen. Sie müssen den Dialog und Formen der Zusammenarbeit pflegen und diese als einzige Strategie entwickeln, um ihre Probleme anzugehen.

In den letzten Wochen und Monaten hat sich das Ausmaß der Gewalt noch vergrössert und ist unterschiedsloser und zerstörerischer geworden, ohne irgend einen Teil der Gesellschaft oder der Religionsgemeinschaften unberührt zu lassen. Diese Entwicklung ist vom Forum vorhergesagt worden und es wurde vor ihr gewarnt, und nun müssen wir dringend die - in Berichten und Präsentationen der Teilnehmer entwickelten - Vorschläge und Empfehlungen umsetzen.

Das "Forum für die Förderung des Friedens" will daß all jene, die sich über den Zustand der muslimischen Welt Sorgen machen und sich nach ihrer Erneuerung sehnen, ihre Aufmerksamkeit auf folgendes richten:

1. Die vorrangige Aufgabe und Verantwortung der Gelehrten und religiösen Autoritäten ist es in unserer Zeit, das Leben zu schützen.
Kein vernünftiger Mensch kann gegenüber dem Leiden und dem Verlust an Menschenleben in der muslimischen Welt gleichgültig sein. Wie steht es dann mit jenen, die Gott zugesagt haben, ihren Teil zu tun zur Aufrechterhaltung von Frieden und Gerechtigkeit?

Die Realität ist jedoch, dass für vieles von dem, was heute geschieht, eine religiöse Rechtfertigung (als Vorwand) gegeben wurde.

Die Täter betätigen sich der Exkommunikation (takfír ), sie werfen anderen Verrat vor, oder erheben den Anspruch, das islamische Recht in Kriegszeiten einführen zu wollen. Es scheint so, als hätten diese Leute nicht von der Tradition des Bishr bin Artah und von anderen bekannten Traditionen, die in diesem Zusammenhang anwendbar sind, gehört. Darüber hinaus werfen sie den Monotheisten vor, Polytheismus zu praktizieren, und sie geben vor, gegen Ungerechtigkeiten anzukämpfen.

Wenn auch die Vorwürfe gegenüber Ungerechtigkeiten wahr sein mögen, sind doch ihre Aktionen dagegen falsch. Sie sind falsch, weil sie für das Falsche verwendet werden, indem die Lüge in das Kleid der Wahrheit gesteckt wird. So verursachen sie noch mehr Verwirrung, auch deshalb weil einige dieser "Führer" den Anspruch erheben, religiös zu sein.

In der Zwischenzeit verpassen die Medien keine Gelegenheit, weiter Nebeldunst zu verbreiten. So wird die Urteilskraft der Menschen beeinträchtigt, und sie geraten ins Wanken.

Aus diesen Gründen gibt es keine Entschuldigung für die Gelehrten und Führer, ihre Verpflichtung nicht zu erfüllen, die darin besteht, die Dinge zu erklären und die muslimische Welt zu beraten. Dies um das Feuer des Krieges zu löschen und das Blutvergießen durch die Einheit in der Wahrheit und durch Zusammenarbeit in dem was gut und rechtens ist zu beenden:

{ Und helfet einander in Rechtschaffenheit und Frömmigkeit; doch helfet einander nicht in Sünde und Übertretung. Und fürchtet Allah, denn Allah ist streng im Strafen. } Koran, 5: 2.


Von:
Dies ist nicht der Weg zum Paradies - Antwort an ”IS”
[binbayyah.net]


Shaykh Abdallah bin Bayyah
President des Forum for Promoting Peace in Muslim Societies September 14, 2014
Abu Dhabi


Dieses Dokument wurde verfasst und gut geheissen von 250 muslimischen Gelehrten und Denkern.


andere Links:

Open Letter To Al-Baghdádí

Suspected Secret Service Links

Weiter zum Teil 4 - Missverständnisse über Aspekte des islamischen Rechts






next page

 

 

vs.1.0


home

latest update: 2015-02-01
2015-01-24






* living Islam – Islamic Tradition *
http://www.livingislam.org