Was Ist Normal
Und Was Normalität?

adapted from a talk* by Hasan Le Gai Eaton

Normalität | menschlich | Modell | Gnade | die menschliche Norm |
*audio-files

Was versteht man gewöhnlicherweise unter 'normal'?

Man meint damit, jeder sei wie der andere und benehme sich, wie die meisten Leute sich benehmen und innerhalb gegebener Konventionen. Man erwartet von 'normalen' Leuten nicht, daß sie besonders religiös sind und vor allem, daß sie es nicht zeigen, wenn sie sie sind.
Dabei gibt es jedoch für sie ein Problem, denn heutzutage ändert sich die Vorstellung von dem was 'normal' ist, von einem Jahrzehnt zum anderem. Ein Glück bloß, daß die populäre Presse diese Frage durch Meinungsumfragen und Ratspalten auf dem Laufenden hält.
So brachte zB eine Meinungsumfrage vor einiger Zeit in den USA zutage, daß die meisten Leute sowieso Ehebruch begehen, sollen wir jetzt also Ehe und Treue als abnormal und gar als etwas Schändliches ansehen?

Was hat das mit dem Thema dieser Artikels hier *: "Zu Leben nach der Schrift" zu tun?

Im Koran heißt es:

"Das Wort deines Herrn wird vollendet sein in Wahrheit und Gerechtigkeit. Keiner vermag Seine Worte zu ändern, und Er ist der Allhörende, der Allwissende. Und wenn du der Mehrzahl derer auf Erden gehorchest, würden sie dich wegführen von Allahs Weg. Sie folgen nur einem Wahn, und sie vermuten bloß."
Sura Das Vieh (al-an'am) (6) 115/6
Wir werden immer wieder gewarnt nicht den 'aktharuhum' zu folgen; nicht zu tun , was die meisten Leute machen. Dazu gibt es einige für Koran und Bibel gemeinsame Geschichten, wie zum Beispiel die Geschichten von Noah und Lot. Noah weigerte sich, die Sitten seines Volkes anzunehmen und wurde wegen seiner angeblichen Abnormalität gehaßt; jedoch war er es, der mit seiner Familie und den Tieren vor der Flut gerettet wurde, wobei die übrigen ertranken. Die Geschichte von Lot und von der Zerstörung von Sodom weisen auf den gleichen Sachverhalt:

'Hüte dich in einem ungläubigen Zeitalter zu tun, was andere tun. '

Normalität ist eigentlich kein Begriff der Statistisk. Stattdessen bezieht es sich auf eine Norm, ein Modell der Vollkommenheit, auf ein Beispiel der goldenen Mitte, dem man folgen soll. Es weist darauf hin, was wir sein sollten, nicht wonach die meisten streben. Normalität ist daher etwas das man erstreben sollte, was man sich zum Ziel machen sollte. Es ist das was die Menschen tun würden, wenn sie ihrem menschlichen Potential entsprechend lebten.

Ein katholischer Poet hat einmal gesagt, daß der einzige wirkliche Mißerfolg des Lebens der ist, die Heiligkeit nicht erreicht zu haben; ein Begriff den wir Muslime dem Begriff 'ihsaan' angleichen können, bedeutet dies doch geistige Vortrefflichkeit.

Für uns wird diese Vortrefflichkeit im Propheten von Islam, Muhammad veranschaulicht, er welcher die menschliche Norm für jeden Muslim ausmacht. Diese Norm erreichen wir meist nicht, selbstverständlich erreichen wir sie nicht; worauf es ankommt, ist worauf wir unseren Blick richten und wohin wir mit unserer Absicht zielen. Das ist wichtiger als ob wir tatsächlich das Ziel erlangen. Eines Tages wird Er uns vielleicht - nur vielleicht - erheben und, da die größte Entfernung bei Ihm nichts ist, uns heimbringen in einem Augenblick.

Gottes Gesandten sagen - gemäß dem Quran - zu den Zweiflern und Fragenden, so wie sie seit Beginn der Zeitenwende gesagt haben:

"Ihre Gesandten sprachen zu ihnen: 'Wir sind nur Menschen wie ihr, jedoch Allah erweist Gnade, wem Er will von Seinen Dienern. Und es kommt uns nicht zu, euch einen Beweis zu bringen, es sei denn auf Allahs Gebot. Und auf Allah sollten die Gläubigen vertrauen.

Und warum sollten wir nicht auf Allah vertrauen, wo Er uns unsere Wege gewiesen hat? Und wir wollen gewiß mit Geduld alles ertragen, was ihr uns an Leid zufügt. Auf Allah denn mögen die Vertrauenden vertrauen.' "
Sura Ibrahim (14) 11/12

Das heißt also, daß wir Normalität, hier definiert im Verhältnis zu einer Norm, als das Modell ansehen, entspreched welchem wir versuchen unseren Charakter und unser Verhalten zu gestalten.
Und dies bedeutet unser menschliches Potential zu erfüllen.

Das Wort 'menschlich' hat verschiedene Bedeutungen für verschiedene Menschen; für die profane Auffassung ist der Mensch ist ein raffiniertes Tier, dessen Potential es ist noch raffinierter zu werden, bis es alles beherrscht.

Im Islam kann, wie im Christentum, Menschlichheit nur im Verhältnis zu Gott definiert werden. Wir sind, wird gesagt, in Seinem Bildnis erschaffen worden, nicht im Bildnis eines Wolfes, eines Affen oder einer Ratte.
Heute, wenn die Menschen gedrängt werden 'sich selbst' zu sein, und alle ihre Möglichkeiten entwickeln sollen, wird nicht unterschieden zwischen dem Höchsten zu dem wir fähig sind und dem Niedrigsten, das allerdings wirklich sehr niedrig ist.
Vielleicht ist es nur gut, daß dieser Rat selten wörtlich genommen wird. Im wirklichen Leben wären die meisten doch lieber jemand anders als sie selbst, sei es ein Junge oder ein Mädchen, das einem Popstar nachahmt, oder eine ältere Person, die jemandem nachahmt, den sie bewundert.
Wie dem auch sei - die Menschen müssen über sich selbst hinaus blicken, um ein Vorbild oder Modell zu finden. Aber welche Art von Modell? Es ist mit gutem Grund gesagt worden, daß diejenigen, die nicht auf das Höchste abzielen, wahrscheinlich auf das Niedrigste sichten. Die Muslime aber sagen, daß diejenigen, die sich weigern Gott zu gehorchen, unausweichlich dem Teufel gehorchen werden.

Warum sollen wir überhaupt jemandem gehorchen? Weil wir menschlich sind. Tatsache ist, daß menschliche Wesen nicht unabhängig sind. Im Koran wird uns gesagt:

"O ihr Menschen, ihr seid Allahs bedürftig, Allah aber ist der Sich Selbst Genügende, der Preiswürdige."
Sura Der Ausgangspunkt der Schöpfung (Fatir) (35) 15
Das soll heissen: Ihr seid ständig bedürftige Wesen, während Er allein Überfluß ist, ganz ohne Bedürfnis.
Denken Sie an den Säugling, wie völlig abhängig er ist, oder an den alten Mann oder die alte Frau, nicht weniger abhängig.
Zwar gibt es eine Periode zwischen den zwei Enden des Lebens, in dem wir vorgeben können Herr unseres Lebens zu sein, aber es ist nur eine Vorspiegelung.
Schauen Sie sich irgendeinen erfolgreichen Mann oder Frau an, wenn es zu einer Katastrophe kommt, ... es war alles nur ein großes Spiel. Die meisten wissen dies in ihrem Herzensgrund, deshalb sind auch die meisten Leute tief im Inneren bange. Aber nur, wenn wir unsere Abhängigkeit eingestehen, können wir Hilfe von Ihm erwarten, von Ihm der allein der Unabhängige ist. Gott spricht folgendermassen im Koran:

"Sprich: O Meine Diener, die ihr euch gegen eure eignen Seelen vergangen habt, verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit, denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige.

Kehrt um zu eurem Herrn, und ergebt euch Ihm, bevor die Strafe über euch kommt; (denn) dann werdet ihr keine Hilfe finden."
Sura Die Gruppen (Az-Zumar) (39) 53/54

Der Koran ersetzt oft den Namen Allahs mit dem Namen ar-Rahman, der All-Barmherzige. Überströmende Gnade erschuf (alles), was erschaffen wurde, und wie könnte auch die göttliche Gnade diese Schöpfung ihren eigenen Verwicklungen überlassen. Doch das tat Er nicht - daher kamen die Heiligen Schriften, Offenbarungen, die Worte der geistigen Führung den Menschen zu. Aber Worte sind nicht immer genug. Uns muß gezeigt werden, wie die geistige Führung der Schrift im wirklichem Leben funktioniert, und deswegen ist uns eine Norm gegeben worden, ein lebendiges Lesebuch:
"Wir entsandten dich nur als eine Barmherzigkeit für alle Welten."
Sura die Propheten (Al-Anbiya) (21) 107
So spricht Gott zu Muhammad und die Frau Ayesha antwortete als sie nach der inneren Natur ihres Ehemannes, des Heiligen Propheten , gefragt wurde:

'Seine innere Natur ist die des Koran.'

Kurz gesagt verkörperte er den Koran und hat, Tag ein, Tag aus vorgeführt, was die Schrift im Einzelnen bedeutet. Für den Muslim bedeutet 'Leben nach der Schrift' vor allem, dem Beispiel des Mannes zu folgen , durch den das Buch der Menschheit überbracht worden ist und da er überaus liebenswürdig ist, tut er das bereitwillig, als Arbeiter der Liebe.

* Hasan Le Gai Eaton; angepaßt nach einer Sendung der BBC-WS 1989,
'Living By The Book' ... listen to the audio-files

Siehe auch die Erklärung zur Menschlichen Norm - al-fitrah





next page

 

 

vs.2.4


home

latest update: 2012-07-08

1998





* living Islam – Islamic Tradition *
http://www.livingislam.org