Dies ist nicht der Weg
zum Paradies!

Antwort auf Daesh (nicht: ”IS/ ISIS”)

von Shaykh Abdallah bin Bayyah


bitly-url
bit.ly/_nwpd1


TEIL 1. EINFÜHRUNG - Rat an die Jugend

All Lob gehört dem Herrn der Welten. Der Friede und Segen Gottes möge auf unserem Meister Muhammad sein, dem Propheten der Gnade und Botschafter der Weisheit, auf seiner gütigen Familie und seinen edlen Gefährten, andauernd bis ans Ende der Zeit.

Dies ist gerichtet an die jungen Männer, die Waffen gegen ihre eigenen Völker erhoben haben und Land und Leute vernichten. Ihr habt alle Werte aufgegeben und euch die Welt zum Feind gemacht. Wir fordern Euch auf, einzuhalten, zu reflektieren, und diesen Rat zu beherzigen, zum Wohle all jener, die das Gute für unsere Gemeinschaft wollen.

Als Einführung zu dieser Erklärung präsentieren wir diese vier Zitate zu ernsthafter Prüfung:

Ein Vers aus dem Koran:

{ Und wenn er an der Macht ist, so läuft er im Land umher, um Unfrieden darin zu stiften und die Frucht und den Nachwuchs zu verwüsten; aber Allah liebt nicht Unfrieden.} Koran, 2: 205.

Sind nicht nur Pflanzen und Tiere, sondern auch ältere Menschen, Frauen und Kinder getötet worden? Ist das nicht genau jene Gewalt und Korruption im Land, die Gott verabscheut?

2. Eine Erklärung des Propheten, Gottes Segen und Frieden auf ihm, gegeben seiner letzten Predigt bei der Abschiedspilgerfahrt:

"Wehe euch! Höret! Kehrt nicht zurück zum Unglauben, wenn ich einmal nicht mehr da bin- [das heißt indem ihr] euch einander tötet!"

Beachten Sie die Verwendung des Ausdrucks "Höret" und "Wehe euch", sie bedeuten eine ernste Warnung. Der Prophet, Gottes Segen und Frieden auf ihm, verwendete nur selten solche Worte. Darüber hinaus sagen die Gelehrten des Islam, dieser Hadith zeige, dass einige Leute andere exkommunizieren würden [takfír], um ihre Tötung rechtfertigen zu können. Ist dies nicht gerade jene Exkommunikation und Tötung, die der Prophet, Gottes Segen und Frieden auf ihm, verbot?

3. Eine Erklärung des Kalifen 'Umar ibn al-Khattab, möge Gott mit ihm zufrieden sein, von seiner letzten Predigt:

"Wer immer jemanden den Treueeid leistet, der nicht im Konsultationsprozess der Gläubigen berufen wurde, dem soll nicht gefolgt werden, weder ihm noch jenem, dem er Loyalität versprochen hat, aus Furcht, sich törichterweise (der Gefahr) auszusetzen, mit ihnen umgebracht zu werden."

Hat jener, der behauptet, er sei der Kalif der Muslime, die muslimische Welt konsultiert, oder begibt er sich und diejenigen, die ihm Treue schwören in Gefahr, getötet zu werden? Ist dies nicht genau die Missachtung der Menschen, vor welcher der Kalif 'Umar warnte?

4. Eine Erklärung des großen sunnitischen Imam Ahmad ibn Hanbal, möge Gott ihm gnädig sein, [an die Menschen in Bagdad von damals gerichtet]:

"Vergisst nicht Euer eigenes Blut und nicht das Blut anderer Muslime mit Eurem Blut. Überlegt Euch genau die möglichen Auswirkungen Eurer Handlungen."

Er wandte sich mit diesen Worten an jene, welche den abbasidischen Kalifen al-Wathiq stürzen wollten, nachdem er [die Häresie] verkündet hatte, der Koran sei erschaffen. Ist das nicht gerade jenes Blutvergießen, vor dem Imam Ahmad die Menschen in Bagdad warnte?

Besorgt fordern wir euch auf, über diese erleuchtenden Aussagen zu reflektieren und eure Positionen neu zu bewerten, denn sich der Wahrheit ist zuzuwenden ist besser als auf einer Lüge zu beharren.

Wir kennen die Ungerechtigkeiten, die es gibt, und wir fordern ernsthaft auf, sie zu beenden, aber wir glauben, dass die Chancen für Gerechtigkeit in Zeiten des Friedens besser dastehn, als im Krieg. Die weit verbreiteten Kriege müssen überall aufhören, und die unsinnigen Bürgerkriege müssen enden, damit wir an Leben gewinnen und nicht sowohl diese Welt als auch die Jenseitige verlieren.

Wir bitten Gott, erhaben sei Seine Majestät, jeden den rechten Weg zu führen. Amen.


Von:
Dies ist nicht der Weg zum Paradies - Antwort an ”IS”
[binbayyah.net]


Shaykh Abdallah bin Bayyah
President des Forum for Promoting Peace in Muslim Societies September 14, 2014
Abu Dhabi


Dieses Dokument wurde verfasst und von 250 muslimischen Gelehrten und Denkern gut geheissen.


andere Links:

Open Letter To Al-Baghdádí

Suspected Secret Service Links

Weiter zum Teil 2 - Eine Erklärung an die muslimische Welt






next page

 

 

vs.1.1


home

latest update: 2015-01-30
2015-01-24






* living Islam – Islamic Tradition *
http://www.livingislam.org