Vierzig Hadith
arabisch - transkribiert und deutsch

      keywords:
  1. an-niyyatu
  2. al-kibriyā.u
  3. ʿamal
  4. maʿa ʿabdī
  5. dhikr
  6. qara'a-l qurān
  7. makrī
  8. īmān
  9. yassirū
  10. Husni islām
  11. li-akhīhi
  12. kalimatu-llahi
  13. qulūbiqum
  14. khairukum
  15. ʿabda-ttaqiyya
  16. taubah
  17. shadīd
  18. anfiq
  19. lisān
  20. shahādah
  21. shahawāt
  22. khairu-nnās
  23. māta
  24. yatlūna kitāba
  25. al-Hilmu
  26. ʿaSabiyyah
  27. ʿÂisha
  28. al mujāhid
  29. al jawād
  30. ad-dunyā
  31. gharīb
  32. azhad fi-ddunyā
  33. yabqā ʿamāl
  34. islāmu gharīb
  35. al-imārat
  36. yaDribu
  37. rū.yā
  38. al-fitan
  39. al-ʿālim
  40. afDalu-l mū.minīn
Muhammad, der Gesandte Allahs, sagte:ﷺ

1. (.afDalu l .aʿmāl):   an-niyyatu-S Sādiqatu wa taHqīqu-l qaSd bi-l ʿazmi
(Was ist) die vorzüglichste Handlung?

Die ehrliche Absicht und die Verwirklichung des Planes durch die Entschlossenheit. TD51/261

2. qāla-LLAHU ʿazzā wa jallā:
Al-kibriyā.u riDā.ī wa-l ʿaZamatu .izārī
faman nāzaʿanī wāHidan minhumā qadhaftuhu fi-nnārī
Es sagte Allah, erhabener Herr der Ehre:

Der Stolz ist mein Mantel und der glorreiche Ruhm ist mein Kleid wer immer mit Mir darin wetteifert, den werfe ich ins Feuer. RS-621

3. kullun yaʿmalu limā khuliqa lahu au limā yuyassaru lahu
Jeder arbeitet/handelt nach dem wozu er geschaffen wurde und was leicht für ihn ist. B8-595, ~D3-4692
4. anā maʿa ʿabdī idha dhakaranī wa taHarrakat bī shafatāhu
Ich bin mit meinem Diener wenn er Mich nennt und durch Mich seine Lippen bewegt B9p.462, MISH-33 h10
5. ya-bna ādam idha dhakartanī shakartanī wa idha nasītanī kafartanī
Oh Adams Sohn ! Wenn du Mich nennst dankst du Mir und wenn du Mich vergißt bist du Mir untreu / glaubst du nicht an Mich. MISH-31 h8
6.
Es ist vorzüglicher, den Koran im Gebet zu rezitieren, als zu anderer Gelegenkeit,
und ihn zu anderer Gelegenkeit als im Gebet zu rezitieren, ist vorzüglicher als Allah zu preisen und Seine Grösse kundzutun. Allah zu preisen und Seine Grösse kundzutun ist vorzüglicher als Sadaqa (zu spenden um Gottes willen), Sadaqa ist vorzüglicher als Fasten und das Fasten ist ein Schutz gegen die Hölle. MAM-458

7. ya-bna ādam lā ta.man makrī Hattā tajūza ʿalā-SSirāti
Oh Adams Sohn! Wäge dich nicht in Sicherheit vor Meiner Verwicklung/Intrige bis du die Brücke überquerst. MISH-94
8a. (ayyu-l ʿamalu afDalu ?)
īmānun bi-LLahi wa rasūlihi thumma jihādu fi-ssabīli-LLahi thumma-l Hajju-l mabrūr.

(Welche Tat ist die beste?)
Glaube an und Vertrauen in Allah und Seinen Propheten ﷺ, sodann das Streben auf Allah Weg, sodann eine von Allah zu Gnaden anerkannte Pilgerfahrt. MAM-535,B p.469
8b. (ayyu-l ʿamalu afDalu ?)
aSSalātu li-waqtihā thumma birru-l wālidaini thumma-l jihādu fī sabīli-LLAHI
(Welche Tat ist die beste?)

Der Salāt zu seiner Zeit, sodann Güte gegenüber den Eltern , sodann das Streben auf Allahs Weg.B9-625,RS-314

9. yassirū wa lā tuʿassirū
wa bashshirū wa la tunaffirū
Machʿ (die dīn/Religion) leicht und nicht schwierig und bring gute Nachricht (sei froh) und sei nicht mißmutig.
B1-69 = RS-640 = D3- 4817(incl.fn) s.a. B1-90
10. min Husni islāmi-l mar.i tarkuhu mā lā yaghnīhi
Eine der Schönheiten des Islam ist es, daß man sein läßt was einen nicht angeht, [und sich nicht abgibt mit den Angelegenheiten anderer, außer indem man Gutes tut]. Muslim RS-1304
11. lā yuminu aHadukum Hattā yuHibba li-akhīhi mā yuHibbu li-nafsihi.
Keiner von euch glaubt, es sei denn er wünscht für seinen Bruder was er für sich selbst wünscht. RS-185, NAW h13
12. man qātala li-takūna kalimatu-llahi hiya-l ʿulyā fahuwa fī sabīli-llahi
Wer kämpft damit das heilige Wort Allahs erhöht werde ist auf Allahs Weg. RS-8

13. inna-LLaha lā yanZuru .ilā .ajsāmikum wa lā .ilā Sūwarikum, wa lakin yanZuru .ilā qulūbiqum wa .aʿmālikum
Allah kümmert sich weder um eure Körper noch um eure äussere Erscheinung, sondern Er schaut auf eure Herzen und was ihr tut. RS-7
14. khairukum man taʿallama-l qurāna wa ʿallamahu
Die besten von euch sind diejenigen, die den Koran lernen und die ihn lehren. RS-997
15. inna LLaha yuHibbu-l ʿabda-ttaqiyya-l ghaniyya-l khafiyya
Wahrlich Allah liebt den gottesfürchtigen Diener, der ohne Wünsche ist, zurückgezogen. RS-600
16. inna LLaha ʿazza wa jalla yaqbalu taubata-l ʿabdi mā lam yugharghir
Wahrlich Allah, Allsmächtig, Hocherhaben, nimmt die Reue des Dieners an bis sein Todesröcheln beginnt. RS-18

17. laisa ashshadīdu biSSurʿati .innamā ashshadīdu-lladhī yamliku nafsahu ʿinda-l ghaDabi
Stark ist nicht wer im Ringen seinen Gegner besiegt, sondern wer sich selbst beherrscht wenn er zornig ist.RS-45
18. qāla-LLahu: .anfiq yā-bna āadama .unfiq ʿalaika
ALLAH spricht:
Spende, oh du Sohn Adams! Und werde Ich für dich spenden. B7-264
19. lā yuʿadhdhibu-LLahu bidamʿi-l ʿayn wa lakin yuʿadhdhibu bihadhā - wa ashāra ilā lisānihi
ALLAH bestraft nicht (die Menschen) wegen vergossener Tränen (ihrer Toten wegen), sondern Er wird sie deswegen bestrafen - und er zeigte dabei auf seine Zunge. B7 p.163
20. man Talaba-sh shahādata Sādiqan .aʿTiyahā wa lau lam tuSibhu
Wer ehrlich darum betet, Martyr zu werden, dem wird es gegeben werden, auch ohne daß er verletzt wird. Anas ibn Malik RS-1327

21. Hujibati-nnāru bi-shshahawāti wa Hujibati-l jannatu bi-l makārihi
Das Feuer ist von weltlichen Freuden umgeben, und das Paradies von Schicksalsschlägen. M4-6778
22. khairu-nnās man Tāla ʿumruhu wa Hasuna ʿamalulu
Der beste der Menschen ist der mit einem langen Leben und guten Werken. RS-108
23. Yabʿathu kullu ʿabdin ʿalā mā māta ʿalaihi
Jeder wird wiedererweckt werden in dem Zustand in dem er gestorben ist. RS-116
24. wa ma-jtamaʿa qaumun fī baitin min buyūti-LLAHI yatlūna kitāba-LLAHI wa yatadārasūnahu bainahum, illā nazalat ʿaleihimu-ssakīnatu, wa ghashiyat-humu rraHmatu, wa Haffat-humu-l malā.ikatu, wa dhakara-humu- LLHAHU fīman ʿindahu.
Wenn Leute sich in einem Haus Allahs versammeln, um Allahs Schrift zu lesen und sich darin zu unterrichten, wird sich die himmlische Ruhe über sie senken und die Barmherzigkeit wird sie bedecken und die Engel werden ihre Flügel über sie ausbreiten und ALLAH wird sie bei denen, die bei Ihn sind. RS1027

25. inna fīka khaSlatain yuHibbuhumā-LLahu: al-Hilmu wa-l .anātu
Es gibt zwei Eigenschaften, die Allah bei dir liebt: Milde und ausdauernde Toleranz,
(Bedachtsamkeit, Gleichmut, Ausgewogenheit (des Urteils, Geistes), Ausdauer, Geduld; .anā zur Reife kommen)
26. man kāna fī qalbihi Habbatun min khardalin min ʿaSabiyyatin baʿathahu-LLahu yauma-l qiyamati maʿa aʿrābi-l jāhiliyyati.
Wer in seinem Herzen ein einziges Atom Parteigängertum/Fanatismus/Nationalismus trägt, den wird Allah am Tage des Gerichts mit den Arabern aus dem Heidentum auferwecken. von 40h Imam Khomeini vgl. MAM-1022, 3 vsch.
27.
ʿÂisha sei sanftmütig, woimmer etwas Sanftmut besitzt, wird es (dadurch) verschönert, wenn sie jedoch davon entfernt wird, wird es zu Schaden kommen. D3-4790

28. wa-l mujāhidu man jāhada nafsahu fī Tāʿati-LLAHI wa-l muhājiru man hajara-l khaTāyā wa-dhdhunūba.
Der Krieger ist derjenige, der mit seiner eigenen Seele kämpft um Allah zu gehorchen und der Muhājir (Auswanderer) ist derjenige, der Verbrechen und Sünden aufgibt. MAM h34
29. inna-LLaha yuHibbu-l jawāda fī Haqqihi
Allah liebt denjenigen, der großzügig gibt von dem was ihm rechtmässig gehört. AP-50 I
30. ad-dunyā sijnu-l mu.mini wa jannatu-l kāfiri
Diese Welt ist das Gefängnis des Gläubigen und das Paradies des Ungläubigen. RS-473
31. kun fi-ddunyā ka.annaka gharībin au ʿābiru sabīlin
Leb' in dieser Welt als seist du ein Fremder oder ein Reisender! RS-474

32. azhad fi-ddunyā yuHibbaka-LLahu wa-zhad fīmā ʿinda-nnāsi yuHibbaka-nnāsu
(Schätze diese Welt gering/) Liebʿ nicht diese Welt so wird Allah dich lieben und sehne dich nicht nach dem was die Menschen haben, so werden sie dich lieben. RS-475
33. yatbaʿu-l mayyita thalāthatun: fayarjiʿu thnāni wa yabqā wāHidun: yatbaʿuhu ahluhu wa ʿamaluhu fayarjiʿu ahluhu wa māluhu wa yabqā ʿamāluhu
Drei Dinge folgen (der Bahre des Toten): Zwei von ihnen kommen zurück und eins bleibt bei ihm: Seine Familie, sein Geld und seine Handlungen folgen Ihm, dann kehren Seine Familie und sein Geld zurück und nur seine Handlungen bleiben bei ihm. M4-7064
34. bada.a-l islāmu gharīban wa sayaʿūdu kamā bada.a gharīban fuTūbā li-l ghurabā.i
Der Islam (Version: die Religion - dīn) begann als etwas merkwürdiges/ fremdes (od. wunderbares) und er wird wieder so ungewöhnlich / fremd (und wunderbar) werden, so gegrüßt seien die Fremden! M1-270

    Zusatz in einer Version:
wa humu lladhīna yuSliHūna mā afsada nnāsu min baʿdī min sunnatī
und das sind jene Personen, die berichtigen / reparieren, was die Leute von meiner Sunnah abgeändert / verdorben haben. Tirmidhi Mam-170

35. innakum sataHriSūna ʿalā-l imārati wa satakūnu nadāmatan yauma-l qiyāmati
Ihr seid gierig öffentliche Ämter zu bekommen, das wird aber am Tage des Gerichts Anlaß zur Reue geben. RS-680
36. lā tarjiʿū baʿdī kuffāran yaDribu baʿDukum baʿDin
Werdet nicht wie wie die Undankbaren und Ungläubigen nachdem ich bei euch war, sodaß ihr euch gegenseitig tötet. RS-701
37. aSdaqukum rū.yā aSdaqukum Hadīthan
Die haben die wahrhaftigsten Träume, die am wahrhaftigsten in ihrer Rede sind. RS-842
38. ummatī hadhihi ummatun marHūmatun, laisa ʿaleihā ʿadhābun fī-l ākhirati, innamā ʿadhābuhā fī-d dunyā: al-fitan wa-z zalāzil wa-l qatl wa-l balāyā
Meine Gemeinschaft hat die Gnade Allahs empfangen. Sie wird nicht im nächsten Leben bestraft werden, sondern ihre Strafe ist in dieser Welt: Verfolgungen (Versuchungen), Erdbeben, Töten und Unglücke. At-Tabarani nach Abu Musa RH-253
39. faDlu-l ʿālimi ʿalā-l ʿābidi KafaDlī ʿalā adnākum
Der Vorrang des Wissenden (im Islam) gegenüber dem Anbetenden (Gottesdienern) ist wie mein Vorzug vor den gewöhnliche Muslimen unter euch.
thumma qāla ﷺ:
inna-LLaha wa malā.ikatahu wa ahla-ssamawāti wa-l arDi Hattā nnamlata fī juHrihā wa Hattā-l Hūta LayuSalluna ʿalā muʿallimī nnāsi-l khaira
Dann sagte er ﷺ:
Allah, Seine Engel und alle die in den Himmeln und auf der Erde leben bis hin zu den Ameisen in ihren Löchern und den Fischen beten das Bittgebet für jene, die den Menschen das Beste (Wissen) unterweisen. RS-1392

40. afDalu-l mū.minīn islāman
man salima muslimūna min lisānihi wa yadihi,
wa afDalu-l mū.minīn īmānan aHsanuhum khuluqan, wa afDalu-l muhājirīna
man hajara ma nahā-llahu ʿanhu wa afDalu-l jihādi
man jāhada nafsahu fi-llahi ʿazza wa jalla.
Der beste Gläubige mit seinem Islam ist derjenige, vor dessen Zunge und Hand die Muslime sicher sind;
der beste Gläubige in seinem Glauben ist derjenige, der gute Charaktereigenschaften hat;
der beste Auswanderer ist jener, der sich verweigert was Allah verboten hat;
der beste Jihād ist seine Seele um Allahs Willen zu bekämpfen, des überaus Ruhmreichen, Allmächtigen. Berichtet von At-Tabarani

B= Al-Bukhari; D= Abu Dawood; RS= An-Nawawi, Riyād uS-SāliHīn; RH= Recits des Hadith; TD= Tadhkirah; MISH= Mishkat





next page

 

 

vs.2.3


home

latest update: Sat, 10 Jul 2010

1999-07-28





* living Islam – Islamic Tradition *
http://www.livingislam.org