Zur Sure Al-Furqán -

Zur Sure Al-Furqán -

Sure Die Unterscheidung - 2. Teil

Anmerkungen - von Omar K Neusser



Liebe zu dieser Welt


Bismi-LLahi r-rahmani r-rahim,

Aber es wird ein besonderer Tag kommen an dem die Ungläubigen und ihre Idole (Abgötter)1 zur Rechenschaft gezogen werden. Die ersteren haben nämlich versucht alle Schuld (dieser missgerichteten Anbetung und Verehrung) von sich zu weisen, und stattdessen die 'Objekte ihrer Anbetung' zu belasten. Doch wurden sie nie gezwungen diese Idole oder Abgötter zu wählen, in Vers 3 hiess es ja: wa-ttakhadhú {Sie nahmen sich (andere) Götter ausser Ihm.} 25-3


Doch dann werden sie gefragt werden2:

Und an dem Tage, da Er sie versammeln wird und jene (das), die (was) sie statt Allah verehren, da wird Er fragen: «Wart ihr es, die diese Meine Diener irreführten, oder sind sie selbst abgeirrt von dem Pfad?»

Wobei schon Allah (möge Seine Majestät erhöht sein!) es weiss und die Antwort kennt. Jene welche angebetet wurden, weisen alle Verantwortung von sich mit den Worten3:



Quran

«Preis Dir! Es geziemte uns nicht, andere Beschützer als Dich anzunehmen; Du aber beschertest ihnen und ihren Vätern die guten Dinge (dieses Lebens), bis sie die Ermahnung vergaßen und ein verlorenes (verdorbenes) Volk wurden.»

Die guten Dinge dieses irdischen Lebens haben diese Leute also verdorben, ganz so wie die islamische Überlieferung es behauptet und davor warnt: “Die Liebe zu [den guten Dingen] dieser Welt ist die Wurzel aller Sünden.”

(Version: “Die Liebe zu dieser Welt ist die Wurzel aller Laster.” Imam Ja’afar as-Sádik; Version: “Be careful not to attach yourself4 to this (transient) world, because love of the world is the root of all sins and origin of all catastrophes.” Version: “The love of this world is the root of (all) sins and the source of them.” Ibn Al-Qayyim)


hadith5 des Propheten sallAllahu `aleihi wa sallam:

“Sei in der Welt als wärest du ein Fremder oder ein Reisender.”




Frage: Wie kann man denn dieser Gefahr entgehen, sodass man nicht von der Liebe zur Welt eingeschnürt und in die Falle gelockt wird?

Antwort: Indem man den wirklichen Charakter seines bisherigen sündhaften Leben erkennt und sich aktiv davon abwendet (taubah)6, und sich in ehrlicher Absicht Gott (Allah) zuwendet (tawajjuh).


Das ist die kurze Antwort. Die ausgiebige Antwort gibt die gesamte islamische Religion (ad-dín)7, welche dem Menschen helfen soll, sich von den Fesseln dieser Welt zu befreien. Er soll aber in ihr bleiben (ohne Mönch zu werden!), so wie Prophet Muhammad sallAllahu `aleihi wa sallam vor uns, der wie alle früheren Propheten war, die {Nahrung zu sich nahmen und auf die Märkte gingen.} 25-208

.-.










2013-11-02 vs.1.7; vom 2013-03-05 [Neue Texte ][nächste Seite]


  1. Idole, Abgötter: Siehe Vers 3

  2. 25-17

  3. 25-18

  4. not to attach yourself: attachment - detachment: hadith - Ibn `Umar relates that Allah’s Messenger (peace be upon him) placed his hand on his shoulder and said: “Be in the world as if you are a stranger or a wayfarer.”- Thereafter, Ibn ‘Umar used to say: “When the night comes, do not wait for the day, and when the day comes, do not wait for the night. Take from your health for your sickness, and take from your life for your death.” Sahîh al-Bukhârî 7/170

  5. siehe “not to attach yourself.”

  6. Definition of Tawbah, The Aim And The Goal

  7. Was ist (ad-dín): Die (unveränderliche) Religion

  8. 25-20